Gong

Ein Gong ist ein besonderes Instrument, mein Gongbauer sagt sogar, er sei gar kein Instrument, sondern ein Wesen.
Und so erlebe ich ihn auch, er kommuniziert mit mir, mit dem Raum, mit den Zuhörenden, er hat ein Eigenleben.
Und so spiele ich ihn auch: in Resonanz mit ihm, in Resonanz mit dem Raum und in Resonanz mit den Zuhörenden, stets in Achtsamkeit und Präsenz. Wir sind eine Einheit, schwingen uns auf das ein, was stimmig ist, vielleicht gar auf das, was benötigt wird.
Einen Gong zu hören, kann entspannen, es kann heilen, es kann Prozesse auslösen und vieles mehr. Wir begleiten Dich dabei als Einheit. Und so viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, so viele verschiedene Bezeichnungen gibt es auch für ein solches Erlebnis: Gong-Meditation, Gong-Bad, Gong-Spiel, Gong-Klänge, Gong-Event, Gong-Healing, Gongklang-Massage, Gong-Session …

,

Mein Gong ist aus Bronze, geformt von Hand aus einer Platte mit einem Durchmesser von 80 cm. Dieser Vorgang dauert viele Stunden und muss äußerst sorgfältig und achtsam durchgeführt werden. Das Ergebnis kannst Du hören, ich jedenfalls bin sehr begeistert davon, oft ergriffen und immer wieder überrascht, welche Töne, welche Schwingungen, welche Klangwelten erzeugt werden können. Und wahrscheinlich gibt es noch mehr zu entdecken, ich bin freudig gespannt.

Eine einzigartige Erfahrung

Was kann der Gong? Er kann Dir helfen, bei Dir anzukommen, Dir selbst etwas Gutes zu tun, Dir etwas zu gönnen. Er kann Dir helfen, Deinen Stress zu reduzieren, Dich „runterzubringen“, Dir eine Auszeit zu nehmen. Er ermöglicht Dir eine Reise ins Unbekannte, mit immer wieder anderen Erfahrungen, für jeden Menschen einzigartig, Erfahrungen, die nicht wiederholbar sind, jede Gong-Mediation ist anders. Der Gong lässt Dir ein Bad ein, ein Bad in seinen Klängen, in seinen Frequenzen, in seinen Schwingungen. Vielleicht bringt er Dich in Einklang mit Dir selbst, aktiviert Deine Selbstheilungskräfte, ermöglicht Heilung. Puls und Atem können sich verlangsamen, der Blutdruck kann sinken, Deine Muskeln können sich entspannen. Dein Hirn kann langsamer werden, angenehm schwerfällig, vielleicht kommt es gar irgendwann komplett zur Ruhe… Stille… in und mit den Klängen des Gongs. Manchmal ist es so, dass die Wirkung noch lange anhält, Stunden, vielleicht gar Tage, vielleicht schwingst Du noch nach, vielleicht fühlst Du Dich besser, stabiler und geerdeter, entspannter und glücklicher…

Was es braucht

Sei offen für ein vielleicht berührendes, auf jeden Fall ein entspannendes Erlebnis. Lass Dich von den Klängen berühren, erwarte nichts, öffne Dich für die unendliche Vielfalt der Gong-Klänge, es entstehen Schwingungen, Klänge, Töne, die Du nicht für möglich hältst. Gong-Spiel ist mehr als das einmalige Schlagen mit einem großen Schlägel, so wie Du es vielleicht vom Ende der Bohemian Rhapsody kennst, viel, viel mehr, immer wieder neu, immer wieder überraschend. Eine Offenheit für Dich selbst, für Deine Emotionen und Gefühle, für all das, was kommen mag, ermöglicht Dir eine tiefere Reise, in Dein Allerinnerstes, in Dein Un(ter)bewusstsein. All Deine Gefühle können und dürfen sich zeigen, vielleicht passiert Heilung. Du kannst loslassen … Und: Du musst nichts verstehen, erklären oder besprechen. Das ist nur zwischen Dir und dem Gong. Gong ist mehr als das, was mit den Ohren wahrnehmbar ist: Alle Zellen Deines Körpers werden in Schwingung versetzt, gehen damit in Resonanz, wie eine innere Massage.

Wo

Michael Wüst

Queichheimer Hauptstraße 11

76829 Landau

Wann

Regelmäßige Gong-Meditation
(auf Spendenbasis)
1 x im Monat an jedem 2. Dienstag
Uhrzeit: 18.15 Uhr – 19.15 Uhr
Einlass: zwischen 18.00 Uhr und 18.10 Uhr
!

Weitere Gong-Angebote

Mitbringen

  • Matte
  • Kopfkissen
  • Decke
  • Kuscheltier
  • Augenbinde
  • Freunde
  • Schreibzeug
  • Alles, was Du brauchst, um loslassen zu können und um Dich wohlzufühlen, ist willkommen, solange es die anderen nicht stört.